Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

 

Die folgenden Geschäftsbedingungen sind Bestandteil aller Verträge, die zwischen der DanceDarling GmbH, Kiefernweg 62, 59423 Unna (nachfolgend: „Dance“) und den Nutzern des Dance-Services zustande kommen. Sofern zwischen dem Nutzer und „Dance“ bereits eine laufende Geschäftsbeziehung besteht, haben diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen dann Gültigkeit, wenn auf ihre Einbeziehung bei Abschluss von zukünftigen Einzelverträgen lediglich gesondert verwiesen wird.

 

Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, sind von der Nutzung der Dance-Services ausgeschlossen. Für alle Nutzer der Dance-Services gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen, auch wenn die Nutzung oder der Zugriff außerhalb der Bundesrepublik Deutschland in Frage kommt.

 

Wenn ein Nutzer mit der Geltung unserer AGB nicht einverstanden ist, kann eine Registrierung als Mitglied nicht erfolgen.

 

1.

Gegenstand des Vertrages

 

Bei „Dance“ handelt es sich um einen Anbieter einer kostenlosen Onlineplattform zur Vermittlung von Singles (Singlebörsen) für Tanzkurse oder sonstige Tanzveranstaltungen. Gegenstand des Vertrags ist ausdrücklich nicht die Ehevermittlung oder Eheanbahnung.

 

a)      Zugang

Der Zugang zur Nutzung des „Dance“-Services setzt die Anmeldung voraus. Hierfür benötigt der Nutzer eine E-Mail-Adresse und ein von ihm selbst gewähltes Passwort.

 

b)      Eigenschaften und Vorlieben der Mitglieder

„Dance“ stellt einen Test zu persönlichen Eigenschaften und Vorlieben zur Verfügung. Der Nutzer füllt dafür einen Fragebogen aus. Aus dem Test ermittelt „Dance“ ein individuelles Persönlichkeitsprofil für die Nutzer. Auf Basis der Testergebnisse lädt „Dance“ Mitglieder bei übermittelter Übereinstimmung zu sogenannten „Schnupperpartys“ ein. Diese Schnupperpartys finden bei verschiedenen Tanzschulen statt. Nutzer erhalten Vorschläge zu passenden Schnupperpartys. „Dance“ schuldet dabei lediglich die Vermittlung von Schnupperpartys, nicht den Erfolg der Party. Aufgabe von „Dance“ ist lediglich die Bereitstellung der technischen Voraussetzungen zur Ermöglichung potentieller Schnupperpartys.

 

2.

Zugang und Zustandekommen des Vertrages

 

Der Nutzer gibt durch das vollständige Ausfüllen des Anmeldeformulars und Absenden des elektronischen Anmeldeformulars an „Dance“ ein Angebot auf Abschluss eines Vertrags in eine Dance-Mitgliedschaft nach diesen Teilnahmebedingungen ab. Der Vertrag über die Nutzung von „Dance“ kommt mit Annahme des Angebots ist mittels einer Bestätigungs-E-Mail zustande gekommen. Der Nutzer verzichtet auf den Zugang der Annahmeerklärung gemäß § 151 S. 1 BGB.

 

Der Nutzer versichert, dass die von ihm bei der Registrierung gemachten Angaben der Wahrheit entsprechen. Dance hat das Recht, den Zugang eines Mitglieds jederzeit zu sperren, wenn dieser seine Dance-Mitgliedschaft rechtswidrig nutzt sowie bei einem sonstigen Fall einer schweren Pflichtverletzung eines Mitglieds. .

 

3.

Kündigung

 

Beide Seiten haben das Recht, den Vertrag über die Mitgliedschaft ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist in Textform (auch per Telefax und E-Mail) zu kündigen.

 

4.

Datenschutz

 

Im Rahmen der vertraglichen Leistungserbringung werden personenbezogene Daten erhoben, gespeichert, verarbeitet und genutzt. Personenbezogene Daten sind solche, die Angaben über persönliche und sachliche Verhältnisse eines bestimmten oder bestimmbaren Mitglieds enthalten (persönlichen Filtereinstellungen, die ein Mitglied für den Onlinebereich freigibt, werden ebenfalls gespeichert). (Sofern ein Nutzer über eine Partnerbörse auf die Dienste von „Dance“ zugreift, kann es sein, dass durch die Partnerseite ein „Cookie“ gesetzt wird. Für den Inhalt solcher Cookies ist der jeweilige Partner verantwortlich). „Dance“ wird ein schriftliches Auskunftsverlangen, dass der Nutzer sowohl per Post als auch per E-Mail an „Dance“ richten kann, durch Auskunft über den zum Nutzer gespeichert Datenbestand, soweit die das Mitglied betrifft, vollständig und unentgeltlich in Schriftform beantworten.

 

Das Mitglied erklärt sich damit einverstanden, dass der Service und der Versand von Nachrichten über ein von „Dance“ beauftragten Dienstleister abgewickelt werden kann (Hosting). Bei Dance findet kein Verkauf, Tausch oder sonstiger unautorisierter Gebrauch von persönlichen Daten und Informationen statt. Das Mitglied erklärt sich jedoch damit einverstanden, dass „Dance“ die personenbezogenen Daten der Nutzer den Betreibern von Tanzschulen oder sonstigen Betreiber kostenpflichtiger Tanzveranstaltungen sowohl zur Durchführung der Schnupperpartys als auch deren Abrechnung zur Verfügung stellt. Darüber hinaus gibt „Dance“ keine personenbezogenen Daten von Nutzern an Dritte weiter, es sei denn, der Nutzer hat seine Einwilligung hierzu erteilt oder es besteht für „Dance“ eine gesetzliche Verpflichtung zur Herausgabe der Daten.

 

Als Dritte gelten nicht externe Dienstleister von „Dance“, die im Namen und Auftrag von „Dance“ Leistungen erbringen. Hierzu zählen z.B. Handy-Provider, Inkassounternehmen oder E-Mails-Newsletter-Versender.

 

Nach Beendigung des Vertrages werden sämtliche Daten des Mitglieds von „Dance“ gelöscht, es sei denn, es besteht eine besondere Notwendigkeit zur Aufbewahrung.

 

5.

Widerrufsbelehrung und Ausschluss des Widerrufsrechts

 

Sie haben das Recht diesen Vertrag binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen.  Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

 

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (DanceDarling GmbH, Kiefernweg 62, 59423 Unna; Telefax: 02303/9361061; Telefon: 02303/9361060; E-Mail: info@dancedarling.de mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

 

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

6.

Pflichten der Mitglieder

 

Das Mitglied versichert, dass es keine geschäftlichen Interessen hat und die ihm von „Dance“ übermittelten Daten nicht zu kommerziellen oder Werbezwecken nutzen wird. Der Nutzer versichert, dass die angegeben Daten der Wahrheit entsprechen und ihn persönlich beschreiben. Er verpflichtet sich, „Dance“ von jeglicher Haftung und allen Verpflichtungen, Aufwendungen und Ansprüchen freizustellen, die aus Klagen, Schäden, Verlusten oder Forderungen resultieren, welche infolge seiner Teilnahme bei „Dance“ entstehen könnten, sofern das Mitglied schuldhaft gehandelt hat. Der Aufwendungsersatzanspruch ist der Höhe nach auf die notwendigen bzw. der zu einem bestimmten Zweck erforderlichen Aufwendungen beschränkt.

 

7.

Sonstiges

 

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

 

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieser Vereinbarung nicht. Bei Nichtigkeit einzelner oder mehrerer Bestimmungen gelten dann die gesetzlichen Regelungen.

 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen dürfen durch „Dance“ jederzeit geändert werden, soweit hierdurch wesentliche Regelungen des Vertragsverhältnisses nicht berührt und dies zur Anpassung an Entwicklungen erforderlich ist, welche bei Vertragsschluss nicht vorhersehbar waren und deren Nichtberücksichtigung die Ausgewogenheit des Vertragsverhältnisses erheblich stören würde. Es können Veränderungen vorgenommen werden, um nach Vertragsschluss entstandene Regelungslücken zu schließen. Dies ist insbesondere, aber nicht ausschließlich der Fall bei einer Änderung der Rechtsprechung, die auf die in diesen AGB getroffenen Regelungen Einfluss haben.

 

Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Änderungen und/oder Ergänzungen dieser Vereinbarung bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftform, sofern einzelvertraglich nichts Gegenteiliges vereinbart wurde. Abweichende Geschäftsbedingungen des Nutzers/Mitglieds werden nicht akzeptiert.